seelsorge

Als Gemeinde bieten wir Seelsorge als einen Beitrag an, damit wir als Nachfolger von Jesus Christus unser Potential, was Gott in uns hineingelegt hat, ausschöpfen können.

Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus. (Spr. 4,23)

Die Bibel sagt, dass wir auf unser Herz – unsere Gedanken und unsere Gefühle – achtgeben sollen. Das, was wir denken und fühlen, beeinflusst unser Leben und entscheidet darüber, wie wir leben. So wie wir auf unsere körperliche Gesundheit achten, sollen wir auch für unsere geistliche und seelische Gesundheit sorgen.
In der Seelsorge geht es genau darum: Geist und Seele helfen, gesund zu bleiben oder gesund zu werden.

Nicht immer sind wir mit uns im Reinen und unser Herz gerät in Unordnung. Oft kommen wir wieder in eine innere Ausgeglichenheit, wenn wir mit jemandem geredet haben. Vielen hilft ein Gespräch, um Gedanken und Gefühle zu sortieren und wieder ins Lot zu kommen. Manchmal reicht es aber auch nicht. Wir spüren, dass die Ursachen tiefer liegen. In der Seelsorge bitten wir Gott, uns die Ursachen zu zeigen, die Wunden zu heilen, Bindungen zu lösen. Gott bezeichnet sich selbst als unser Arzt. Er ist der Gott, der uns heilt. (2. Mose 15,26) Deshalb erwarten wir von ihm Heilung und Befreiung für Geist, Seele und Körper.

Manchmal erachten wir unser Problem als klein und unbedeutend. Und möglicherweise ist es das auch im Vergleich zu den Problemen anderer. Doch auch kleine Problem stören und behindern wie ein Kieselstein im Schuh. Die Möglichkeit besteht, auch für diese Schwierigkeiten Seelsorge in Anspruch zu nehmen.